ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung


100 Jahre 1. Weltkrieg


Alfred Döblin

November 1918 (1. Teil: Bürger und Soldaten 1918)

Eine deutsche Revolution


Vorlage: November 1918 (Roman)

Komposition: Martina Eisenreich

Regie: Norbert Schaeffer

In seinem Erzählwerk "November 1918" untersucht Alfred Döblin, Schriftsteller und Arzt, einen chronisch erkrankten Patienten - das Deutsche Reich. Was geschah in Deutschland, als sich im November 1918 die militärische Niederlage nicht länger leugnen ließ? Als für einen kurzen Augenblick alles möglich schien: Eine Revolution des Proletariats ebenso wie eine Diktatur des Militärs? Und welche Rolle spielte dabei Friedrich Ebert? In vier Bänden berichtet Alfred Döblin vom Ende des Ersten Weltkriegs in Erwartung des Zweiten, montiert dabei in raschem, schnitthaftem Wechsel der Perspektiven Dialog mit Monolog , Massenszene mit Kammerspiel, Zeitungsnachricht mit Poesie, politische Analyse mit persönlicher Wahnvorstellung, Ideologie mit christlicher Mystik, Fakten mit Fiktion.

Alfred Döblin (1878 bis 1957) studierte in Berlin, zeitgleich war er literarisch tätig. Er war ein führender Vertreter des Expressionismus. 1933 emigrierte der Autor über Zürich nach Paris. 1946 kehrte er nach Europa zrück. Weitere Romane von Alfred Döblin sind unter anderem "Die drei Sprünge des Wang-Iun" (1916), "November" (1918-1950), "Hamlet oder Die lange Nacht nimmt ein Ende" (1956).

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Jan HoferStimme
Sebastian RudolphBecker
Jakob DiehlMaus
Laura MaireHilde
Siegfried W. KernenVater von Hilde
Victoria TrauttmansdorffAnny
Jens WawrczeckSchneider
Imogen KoggeMutter von Becker
Michael EversTauler
Achim BuchColonel
Gerd BaltusPfarrer
Hanns ZischlerBarrès
Anne WeberFrau Kössel
Stephan SchadKössel
Andreas KrämerGast
Friedhelm PtokFoch
Burghart KlaußnerOberstabsarzt
Horst MendrochKralik
Rafael StachowiakSoldatenrat
Rüdiger HauffeGeorg
Christoph TomanekFeldwebel
Rainer HomannStabsarzt
Gabriela Maria SchmeideAntonie
Marion BreckwoldtSchwester
Wolfram KochMajor
Wolfgang KavenGeneral
Konstantin GraudusHeinz
Jona MuesHeiberg
Eva MeckbachHanna
Jennipher AntoniKöpp
Fjodor OlevBrose
Benjamin KrammeMotz
Wolf-Dietrich SprengerLiebknecht


Regisseur Norbert Schaeffer und Jakob Diehl | © NDR/Cordula Kropke

Regisseur Norbert Schaeffer und Jakob Diehl | © NDR/Cordula Kropke

Regisseur Norbert Schaeffer und Jakob Diehl | © NDR/Cordula Kropke
Sebastian Rudolph | © NDR/Cordula Kropke
Laura Maire | © NDR/Cordula Kropke
Sebastian Rudolph | © NDR/Cordula Kropke

Sebastian Rudolph
© NDR/Cordula KropkeSebastian Rudolph
© NDR/Cordula Kropke



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk / Südwestrundfunk 2014


Erstsendung: 11.06.2014 | 88'37


CD-Edition: Der Hörverlag 2014


REZENSIONEN

Christian Hörburger: Unvergleichlich. In: Funk-Korrespondenz. 04.07.2014. S. 30. | Wolfgang Schneider: Alle Wege des Heimkehrers führen nach innen. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 10.11.2014. S. 10.


Darstellung: