ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Irmgard Maenner

Lichtbogen


Technische Realisierung: Martin Eichberg


Regie: Judith Lorentz

Rosa hat den Agenturstress hinter sich gelassen, ist aus dem quirligen Stadtviertel raus und in die Ruhe gezogen. Rosa ist schwanger und noch fremd im eigenen Haus, das einst einem Jagdflieger des Ersten Weltkriegs gehört haben soll. Zwischen Umzugskisten und neureichen Nachbarn lauscht Rosa in sich hinein. Wie über einen Lichtbogen springen Stimmen in ihren Kopf, Geschichten dieser Prominentensiedlung, die zwischen Friseursalon und Provinzkino von der Vergangenheit träumt. Aber wer ist die kleine Frau mit den Flip-Flops in der Turmvilla. "Passen Sie auf mit dem Hausmädchen!", warnt die Bonner Dame aus der Nachbarschaft.

Irmgard Maenner wurde 1959 in Bayern geboren und lebt als Autorin in Berlin. Zahlreiche Hörspiele und Features fürs Radio hat sie geschrieben, zuletzt "Federland oder: der Sechzehnkindermann" (DKultur 2011).

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Lisa HrdinaRosa
Felix von ManteuffelErnst Braburg
Erik HansenEisenhower
Ulrike BliefertBonner Dame
Britta SteffenhagenMascha
Moritz GroveAnton
Lynn FemmeSuri


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio

Erstsendung: 04.06.2014 | 54'22


Darstellung: