ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel


Kommissar Magnus


Dirk Josczok

Kommissar Magnus (4. Folge: Menschlos)

z.T. übersetzt ins Bulgarische


Übersetzung: Hristo Hristov

Komposition: Michael Rodach

Technische Realisierung: Alexander Brennecke; Eugenie Kleesattel

Regieassistenz: Cordula Dickmeiß


Regie: Beatrix Ackers

Sonntagnacht in Berlin-Kreuzberg: Der BMW des Münchener Immobilienmaklers Ignaz Freudl geht in Flammen auf. War es ein Anschlag autonomer Chaoten? Im Kofferraum des Autos findet die Feuerwehr eine tote Frau. Hauptkommissar Magnus und sein Team nehmen die Ermittlungen auf. Freudl baut in Kreuzberg 12 Luxus-Eigentums-Wohnungen, der Quadratmeter kostet 4000 Euro. Nach dem Auftauchen eines Bekenner-Videos im Internet gehen die Kommissare von einem politischen Hintergrund aus. Aber wer ist die Tote? Warum vermisst sie niemand? Und woher stammen die Verätzungen an ihren Händen? In der Musterwohnung, die dem Makler als Büro dient, haben Unbekannte eine Parole gesprayt: Curywurst statt Weißwurst.

Dirk Josczok, geboren 1960 in Düsseldorf, lebt in Berlin. Schreibt Drehbücher und Hörspiele. Für DKultur: "Heldentod" (2011), "Zahltag" (2012), "Niemandskind" (2013).

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Peter GeorgievKostev
Felix von ManteuffelFreudl
Guntbert WarnsMagnus
Wesselin GeorgiewImanov
Claudia EisingerFriedrich
Christoph GawendeKlinger
Janusz KocjaiFaber
Raliza NikolowaNatascha
Jeanette SpassowaÜbersetzerin
Herbert SandNogart
Ilina HeiligFrau


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio 2014

Erstsendung: 22.09.2014 | 56'30


REZENSIONEN

  • Angela di Ciriaco-Sussdorff: Currywurst statt Weißwurst. In: Funkkorrespondenz vom 26.9.2014, S. 34.

Darstellung: