ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Mundarthörspiel


Die Grandauers und ihre Zeit


Willy Purucker

Die Grandauers und ihre Zeit (18. Folge: Notverordnungen)

November 1931


Sprache des Hörspiels: bayerisch


Komposition: Rolf Wilhelm

Redaktion: Hellmuth Kirchammer

Technische Realisierung: Günter Heß; Gerda Koch

Regieassistenz: Reiner Kositz; Alexander Malachovsky


Regie: Willy Purucker

Benno ermittelt zu Zeiten der Wirtschaftskrise wieder in einem Mordfall: beim Versuch zweier Notpolizisten, einen Einbruch in ein Radiogeschäft zu verhindern, fiel der Täter so unglücklich, dass er wenig später starb. Als sich allerdings herausstellt, dass der Tote Kommunist war und die beiden Notpolizisten sowie der geschädigte Radiohändler der SA angehören, wird Grandauer stutzig. Bald besteht für ihn kein Zweifel mehr daran, dass es sich hier in Wirklichkeit um einen Racheakt handelt ... 

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Karl ObermayrBenno Grandauer
Ilse NeubauerTraudl Soleder
Gerd AnthoffAdolf Grandauer
Franziska StömmerFrau Soleder
Elmar WepperKurt Soleder
Marianne HoffmannSara Soleder
Gustl BayrhammerKommissär Guggenbichler
Karl SchaidlerHerr Buberl
Wilfried KlausHerr Kinast
Uli SteigbergHerr Schirmer
Josef GlasHerr Stork
Berthe Aldinger-PoppFrau Stork
Karl TischlingerHerr Zäch
Felix von ManteuffelHampl
Michael LenzArzt
Gerd DeutschmannWachtmeister
Hans-Günter MartensAnwalt
Norbert GastellLehrer
Herbert NußbaumSchaffner
Werner Rom1. Stimme
Will Spindler2. Stimme
Alexander Malachovsky3. Stimme / Herr
Andy VossRudi Grandauer
Wasti SchulteMaxi Grandauer
Eva MaschnerFrau auf der Straße
Reiner KositzMann auf der Straße
Willy PuruckerChronist

Dirigent: Rolf Wilhelm

Ensemble: Ein Studio-Ensemble

 


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1982

Erstsendung: 12.02.1983 | 52'43


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • CD-Edition: Verlag Antje Kunstmann

Darstellung: