ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung


Bibelprojekt


Hadassa, das ist Esther


Vorlage: Die Bibel (Anthologie)

Sprache der Vorlage: hebräisch

Bearbeitung (Wort): Barbara Honigmann

Regie: Ulrich Lampen

Jedes Jahr im Monat Adar des jüdischen Kalenders feiern die Juden mit dem Purim-Fest ihre physische Existenz. Mit ausschweifendem Essen, Trinken, Tanz und Verkleidung begeht man den Jahrestag der Verschonung vom Genozid im babylonischen Exil. Damals herrschte der Bibel nach der Perserkönig Ahasveros, der als Witwer die Jüdin Esther in einem Schönheitswettbewerb unter tausenden anderen zur neuen Königin erwählt hatte. Sein oberster Beamter Haman beginnt einen privaten Rachefeldzug gegen die Juden, der in einem königlichen Dekret gipfelt, das die Ermordung der Juden veranlassen soll. Esther erfährt davon und setzt sich unter Lebensgefahr bei Ahasveros für die Rettung ihres Volkes ein. Das biblische Buch Esther erzählt von einer existenziellen Krise. Im Exil ist sich das auserwählte Volk des göttlichen Beistandes nicht  mehr sicher. Doch im Angesicht der Vernichtung erleben die Juden die unverminderte Gültigkeit ihres Bundes mit Gott – eine Überlieferung, deren unmittelbare Aktualität in den Jahrhunderten der jüdischen Diaspora immer wieder erfahren wurde.

Barbara Honigmann, geboren 1949 im damaligen Ost-Berlin als Tochter deutsch-jüdischer Emigranten, reiste 1984 aus der DDR aus; lebt in Straßburg. Ihr Werk ist geprägt von ihrer Suche nach ihrer jüdischen Identität und dem Zeugnis lebendigen Judentums in Europa.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Klara ManzelTexte aus dem Buch Esther
Felix von ManteuffelAndere Texte aus der Bibel
Martin RentzschTexte aus dem Talmud
Jeremy GoldmannTexte aus der Megilah
Stephanie Eidtweitere Kommentare
Barbara NüsseErzählerin


Felix von Manteuffel spricht weitere Texte aus der Bibel. | © HR/Benjamin Knabe

Felix von Manteuffel spricht weitere Texte aus der Bibel. | © HR/Benjamin Knabe

Felix von Manteuffel spricht weitere Texte aus der Bibel. | © HR/Benjamin Knabe
Martin Rentzsch spricht Texte aus dem Talmud. | © HR/Benjamin Knabe
Klara Manzel spricht Texte aus dem Buch Esther. | © HR/Benjamin Knabe
Barbara Nüsse ist die Erzählerin. | © HR/Benjamin Knabe
Stephanie Eidt spricht weitere Kommentare. | © HR/Benjamin Knabe

Stephanie Eidt spricht weitere Kommentare.
© HR/Benjamin KnabeStephanie Eidt spricht weitere Kommentare.
© HR/Benjamin Knabe



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 2014


Erstsendung: 02.11.2014 | 53'49


CD-Edition: Der Hörverlag 2016


AUSZEICHNUNGEN

5. Platz hr2-Hörbuchbestenliste Dezember 2016


REZENSIONEN

Stefan Fischer: Wer Ohren hat, der höre. In: Süddeutsche Zeitung vom 17.10.2014 | Eva-Maria Lenz: Eine Fundgrube – Die Bibel als Fundgrube. In: epd medien, Nr. 42, vom 17.10.2014, S. 5. | Jens Bisky: Eine vorletzte Versuchung. Das Bibelprojekt des Hessischen Rundfunks vereinigt 21 Hörspiele nach Geschichten aus dem Alten und Neuen Testament. In: Süddeutsche Zeitung vom 18.10.2016. S. V2/14 (anlässlich der CD-Edition beim Hörverlag). | Wolfgang Schneider: Wenn Abraham beim Analytiker aufkreuzt. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 12.12.2016. S. 10 (zur CD-Edition).


Darstellung: