ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung


Bibelprojekt


Pfingstwunder


Vorlage: Die Bibel (Anthologie)

Sprache der Vorlage: hebräisch

Bearbeitung (Wort): Sibylle Lewitscharoff

Redaktion: Ursula Ruppel

Dramaturgie: Ursula Ruppel

Technische Realisierung: Thomas Rombach; André Bouchareb

Regieassistenz: Jan Buck


Regie: Hans Gerd Krogmann

Etwas Mysteriöses ist geschehen in Rom: Ein ganzer wissenschaftlicher Kongress ist verschwunden. Sämtliche Teilnehmer des internationalen Dante-Symposiums sind wie vom Erdboden verschluckt - alle bis auf einen: Professor Johann Faltermayr, renommierter Sprachforscher der Universität Paderborn. Nur er kann Licht ins Dunkel bringen. Doch das Verhör wird zur frustrierenden Angelegenheit für Kommissar Clemens Ellwanger: Der Mann scheint verrückt. Oder was meint er damit, die Kollegen seien nicht tot »im herkömmlichen Sinne«? Und was haben eine in Zungen sprechende Katze und Canto 13 aus Dantes Hölle der Divina Commedia damit zu tun? Das Stück nimmt sich mit dem Pfingstwunder des Endpunktes im dramaturgischen Bogen der biblischen Narration an, in dem die babylonische Sprachverwirrung überwunden wird. In der Erzählung Faltermayrs werden die vielsprachigen Übersetzungen von Dantes Werk zum Katalysator eines neuen und ganz fantastisch wirkenden Wunders.

Sibylle Lewitscharoff, 1954 in Stuttgart geboren, ist Autorin zahlreicher Radiofeatures, Hörspiele und Romane. Sie studierte in Berlin Religionswissenschaften und lebte u.a. in Buenos Aires und Paris. 2013 wurde sie mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Felix von ManteuffelJohann Faltermayr
Michael MendlClemens Ellwanger
Angelika ThomasEva Melzer
Jürg LöwRoman Bitterli
Petter ErvelinDanteforscher
Tina GiotitsaDanteforscher
Ernst KonarekDanteforscher
Oleg KovtunDanteforscher
Rebecca ReaneyDanteforscher
Matthias ScheuringDanteforscher
Mario Borazio
Nina Danzeisen
Miraf Demsash
Iside Bariani-Leichsering
Antonio Putignano

Sonstige Mitwirkende
Heike Oehlschlägel


Felix von Manteuffel spricht den Johann Faltermayr. | © HR/Benjamin Knabe

Felix von Manteuffel spricht den Johann Faltermayr. | © HR/Benjamin Knabe

Felix von Manteuffel spricht den Johann Faltermayr. | © HR/Benjamin Knabe
Nina Danzeisen spricht eine sprechende Katze und eine sprechende Maus. | © HR/Eberhard Krieger
Regisseur Hans Gerd Krogmann. | © HR/Benjamin Knabe
Michael Mendl, Felix von Menteuffel und Regisseur Hans Gerd Krogmann (v.l.) | © HR/Benjamin Knabe

Michael Mendl, Felix von Menteuffel und Regisseur Hans Gerd Krogmann (v.l.)
© HR/Benjamin KnabeMichael Mendl, Felix von Menteuffel und Regisseur Hans Gerd Krogmann (v.l.)
© HR/Benjamin Knabe



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk / Deutschlandradio 2014

Erstsendung: 16.11.2014 | 59'01


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • CD-Edition: Der Hörverlag 2016


AUSZEICHNUNGEN

  • 5. Platz hr2-Hörbuchbestenliste Dezember 2016


REZENSIONEN

  • Stefan Fischer: Wer Ohren hat, der höre. In: Süddeutsche Zeitung vom 17.10.2014
  • Eva-Maria Lenz: Eine Fundgrube – Die Bibel als Fundgrube. In: epd medien, Nr. 42, vom 17.10.2014, S. 5.
  • Jens Bisky: Eine vorletzte Versuchung. Das Bibelprojekt des Hessischen Rundfunks vereinigt 21 Hörspiele nach Geschichten aus dem Alten und Neuen Testament. In: Süddeutsche Zeitung vom 18.10.2016. S. V2/14 (anlässlich der CD-Edition beim Hörverlag).
  • Wolfgang Schneider: Wenn Abraham beim Analytiker aufkreuzt. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 12.12.2016. S. 10 (zur CD-Edition).

Darstellung: