ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Roswitha Quadflieg

Königssohn


Vorlage: Königssohn (Erzählung)

Komposition: Lutz Glandien

Regie: Beate Ziegs

Eine berührende Vater-Sohn-Geschichte: Dolf König, Mitte achtzig, einst gefeierter Opernstar, findet den beruflichen Absprung nicht und muss die Demütigung seines Hinauswurfs erleiden. Während seine um dreißig Jahre jüngere Ehefrau ihren Liebhaber zuhause empfängt, tröstet er sich mit einem opulenten Abendmahl in einem Dorfgasthof und zieht "im Gespräch" mit der bald selig in tiefen Schlaf wegdämmernden steinalten Wirtin, eine Lebensbilanz. Nicht weniger einsam feiert in seiner kargen Behausung sein unehelicher Sohn  Wolfgang Amadeus, ein beruflich wie privat Gescheiterter, seinen 49. Geburtstag. Die Tafel hat er festlich für einen einzigen imaginären Gast gedeckt: für seinen Vater. Im wirklichen Leben hat er erfolglos und verzweifelt um die Anerkennung des berühmten Vaters gerungen. Roswitha Quadflieg, Tochter des berühmten Schauspielers Will Quadflieg, hat eine Geschichte mit unverkennbar autobiografischen Bezügen geschrieben.

Roswitha Quadflieg, 1949 in Zürich geboren, in Hamburg aufgewachsen, studierte Kunst, gründete die Raamin-Presse, in der sie bis 2003 Texte der Weltliteratur mit eigenen Graphiken druckte. Seit 1985 publiziert sie auch Prosatexte (u.a. "Beckett was here"/2006), Theaterstücke und Hörspiele (zuletzt "Der Glückliche", RB 2012). 

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Otto MelliesDolf König
Michael EversWolfgang
Astrid MeyerfeldtMaya
Sabina Trooger-BenestanteJohanna
Rolf PetersenHerr Schnur
Edda LogesMutter (von Herrn Schnur)
Maria Magdalena WardzinskaHausmädchen
Jürgen UterGarderobier
Benjamin UtzerathTaxifahrer

Musiker: Jürgen Kupke

 


Edda Loges als Mutter von Herrn Schnur | © NDR/Jann Wilken

Edda Loges als Mutter von Herrn Schnur | © NDR/Jann Wilken

Edda Loges als Mutter von Herrn Schnur | © NDR/Jann Wilken
Otto Mellies spricht die Rolle des Dolf König. | © NDR/Jann Wilken
Regisseurin Beate Ziegs und Otto Mellies als Dolf König. | © NDR/Jann Wilken
Regisseurin Beate Ziegs, Edda Loges als Mutter von Herrn Schnur und Otto Mellies als Dolf König (v.l.) | © NDR/Jann Wilken

Regisseurin Beate Ziegs, Edda Loges als Mutter von Herrn Schnur und Otto Mellies als Dolf König (v.l.)
© NDR/Jann WilkenRegisseurin Beate Ziegs, Edda Loges als Mutter von Herrn Schnur und Otto Mellies als Dolf König (v.l.)
© NDR/Jann Wilken



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 2015


Erstsendung: 28.06.2015 | NDR Info | 53'53


REZENSIONEN

Rafik Will: Selten so schöne Szenenwechsel. In: Medienkorrespondenz. 10.07.2015, S. 42.


Darstellung: