ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Anne Faber

Juwelen für eine Braut

Variationen einer wahren Begebenheit


Komposition: Joachim Faber

Technische Realisierung: Günter Hildebrandt; Helga Bethkenhagen

Regieassistenz: Hans Eichleiter


Regie: Otto Kurth

Eine schöne Unbekannte betrügt die Pariser Juweliersbrüder Émile und Marcel Pitout um zwei wertvolle Schmuckgarnituren – angeblich wollte sie sie als Hochzeitsgeschenk kaufen und zuvor ihrem Mann zeigen. Zudem sorgt die Betrügerin dafür, dass Marcel vorübergehend in einer Psychiatrie festgehalten wird. Als er wieder frei ist, macht sich der Juwelier auf die Suche nach der geheimnisvollen Diebin quer durch Frankreich. Um den Ruf des Geschäftes zu schützen, bleibt die Polizei außen vor. Marcel Pitout wird immer mehr zum Detektiv, doch die Unbekannte ist ihm immer einen Schritt voraus.

Anne Faber, Hörfunk-Autorin, v.a. für den Kinderfunk. Weitere BR-Hörspiele u.a. "Ein Wort ist ein Wort" (1967), "Zu viele Täter verderben den Fall" (1974), "Ein unangenehmer Mensch" (1976).

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Karl Michael VoglerEmile Pitout
Gerd VespermannMarcel Pitout
Louise MartiniThérèse
Hans QuestProf. Perrier
Gernot DudaHenri
Alexander MalachovskyOber
Gustl DatzPortier
Margot Franken-KurthParfümverkäuferin

Dirigent: Joachim Faber

Ensemble: Studio-Ensemble

 


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1975

Erstsendung: 10.04.1975 | 58'00


Darstellung: