ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung


Der Komödienstadel


Ridi Walfried

Glück mit Monika


Vorlage: Glück mit Monika (Theaterstück)

Bearbeitung (Wort): Olf Fischer

Komposition: Raimund Rosenberger

Technische Realisierung: Gerhard Lamy; Carola Dischl

Regieassistenz: Hans Stadler


Regie: Olf Fischer

Der verstorbene Waldhofbauer hat ein recht ungewöhnliches Testament hinterlassen. So hat er aus seiner weitläufigen Verwandtschaft einen weiblichen und einen männlichen Erben bestimmt, gemeinsam ein Jahr lang den Waldhof zu bewirtschaften. Nach dieser Frist soll einer der beiden den Hof ganz übernehmen, der andere abgefunden werden. Als Testamentsvollstrecker und neutralen Gutachter hat er den Bürgermeister Niederegger und den Gemeinderat Kapplhofer bestellt. Sie sollen alles genauestens beobachten und den als Erben bestimmen, der am besten wirtschaftet. Die Sache lässt sich gar nicht gut an. Die beiden Erben - Monika und Hannes - liegen sich ständig in den Haaren. Auch die beiden Gutachter sind nicht so neutral, wie sie sein sollten. Beide haben es ganz offensichtlich auf die Monika abgesehen und setzen alles daran, den Hannes verlieren zu lassen. (Pressetext des Bayerischen Rundfunks zur wiederholten Fernsehaufführung des Stückes 2012)

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Katharina de BruynMonika Pichler
Gerhart LippertHannes Berghammer
Karl TischlingerBürgermeister Niederegger
Max GriesserGemeinderat Kapplhofer
Mona FreibergKuni, Magd
Bernd HelfrichToni, Schlosser
Rolf CastellMayer, Agent

Dirigent: Fred Sporer

Ensemble: Die Daxlwanger Musikanten

 


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1974

Erstsendung: 12.10.1974 | 87'25


Darstellung: