ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Céline Minard

Mit heiler Haut


Vorlage: Mit heiler Haut (Roman)

Sprache der Vorlage: französisch

Übersetzung: Nathalie Mälzer

Bearbeitung (Wort): Christian Wittmann, Georg Falk-Huber

Komposition: Georg Falk-Huber

Dramaturgie: Natalie Szallies

Technische Realisierung: Ingo Krauß

Regieassistenz: Lydia Ziemke


Regie: Christian Wittmann; Georg Falk-Huber

Der Wilde Westen. Menschen auf der Reise durch die Great Plains, auf der Suche nach Heimat, nach einem neuen Leben. Ohne voneinander zu wissen, steuern sie alle auf einen Punkt zu, auf die noch namenlose Stadt, die gerade erst entsteht. Es ist ein Ringen um Zivilisation inmitten einer bedrohlichen Naturlandschaft, an der Nahtstelle zweier Epochen. Natur, Schamanismus und gesetzlose Gewalt stehen dem Anfang der Moderne mit Unternehmertum, Gewaltenteilung und Industrialisierung gegenüber. Ein Kampf zwischen Freiheit und Anpassung, zwischen Individualismus und Gemeinschaft. Der Urkonflikt des modernen Menschen. Ein musikalisches, radiophones und humorvolles Western-Gemälde, das den heldenhaften Nihilismus des New-Hollywood-Cinemas und die ironische Brechung des Spaghettiwesterns zitiert. Mit Helden und Schurken und Showdown und allem, was ein richtiger Western so braucht.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Ronald ZehrfeldZebulon
Ursina LardiSally
Hitomi MakinoErzählerin
Oliver StritzelBird Boisverd
Albrecht Abraham SchuchElie Couter
Lars RudolphGifford
Tatja SeibtÜver-die -Ebene-Fließendes-Wasser
Johannes FlachmeyerMcPherson/Richter/Gouverneur/Schatten/Goldgräber/Freier/Milizionär
Christian WittmannSilas/Vater
Natascha MenzelSue/Arcadia

Musiker: Jochen Arbeit (Stringmachine; Gitarre; Balo), Achim Färber (Balo; drums)

 


Ronald Zehrfeld spricht die Rolle des Pferdezüchters Zebulon. | © WDR/Claudia Klein Photography

Ronald Zehrfeld spricht die Rolle des Pferdezüchters Zebulon. | © WDR/Claudia Klein Photography


Ronald Zehrfeld spricht die Rolle des Pferdezüchters Zebulon.
© WDR/Claudia Klein PhotographyRonald Zehrfeld spricht die Rolle des Pferdezüchters Zebulon.
© WDR/Claudia Klein Photography



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2015

Erstsendung: 24.10.2015 | WDR 3 | 54'00


REZENSIONEN

  • Jochen Meißner: Ironie in der Struktur. In: Medienkorrespondenz Nr. 22 vom 30.10.2015, S. 37.

Darstellung: