ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kinderhörspiel, Kurzhörspiel


Nickel und Herr Siemon hinter der Wand


Achim Bröger

Nickel und Herr Siemon hinter der Wand (4. Folge: Nickel als Riesin)


Redaktion: Barbara Riedl

Technische Realisierung: Carsten Brüse; Sylvia Ziese-Einmal


Regie: Uli Herzog

Erinnert ihr euch an Nickel, ihren Bruder Daniel und ihre Eltern? Ein ganz normales Mädchen ist sie. Und doch ist sie viel besser dran, als wir alle. Denn immer, wenn sie sich geärgert hat oder sich etwas wünscht, kann sie Herrn Siemon hinter der Wand besuchen. Denn bei Herrn Siemon ist alles möglich, bleibt kein Wunsch unerfüllt. Als sich Nickel wieder einmal geärgert hat, weil sie noch so klein ist und nicht alles darf, was sie möchte, beschließt sie, Herrn Siemon zu besuchen. Beim ihm kann sie groß sein, groß wie eine Riesin. Gesagt, getan. Schon macht sich Nickel mit Herrn Siemon in der Jackentasche auf zu ihrer "riesigen" Entdeckungsreise. So ganz wohl ist den beiden nicht. Wie werden die Menschen in der Stadt auf die Riesin Nickel reagieren? Der Parkwächter, den sie als erstes treffen, ist hoch erfreut, weil in seinem langweiligen Park endlich etwas los ist und er Nickel als Rutschbahn benutzen kann. Das hat er sich schon so lange gewünscht, auch wie ein Kind eine lange Rutschbahn herunterrutschen zu dürfen. Und dafür ist Nickels Rücken bestens geeignet. In der Stadt selber wollen die Menschen Nickel offenbar gar nicht wahrnehmen. Als sie sich hinter einem alten Fachwerkhaus niederkauert und es sogar dann noch überragt, entdeckt sie nur ein kleines Mädchen. Und dem will niemand glauben. Auch als sie sich ein am Straßenrand geparktes Auto zum Spielen holt, suchen die Besitzer nach dem Dieb und sind nur verwundert, als Nickel das Auto heil zurückstellt. Denn sie wollte ja nur spielen. Schließlich trifft sie noch ihren alten Freund Paul, den sie kurzentschlossen in die Jackentasche zu Herrn Siemon steckt, um mit den beiden ein Fußballspiel zu besuchen. Gerade als sie den Spielern den Ball wegnehmen will, damit sie sich nicht länger auf dem Fußballfeld darum streiten, wird Nickel durch das Hörrohr nach Hause gerufen. Ist sie nun froh, nicht länger eine Riesin zu sein oder nicht? Nickel weiß es selber nicht so recht. Genossen hat sie ihren Ausflug als Riesin auf jeden Fall.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Katja PrimelNickel
Buddy EliasHerr Siemon
Vera Müller-WeidnerMutter
Erwin SchastockVater
Oliver SeligmannDaniel
Otto CzarksiParkwächter
Wilfried HerbstStadtführer
Bianca KrahlEin Junge
Christine SchnellMutter des Jungen
Florian HollfelderAnderer großer Junge
Hermann WagnerAutofahrer
Sigrid PeinFrau
Ulrich HerzogNachbar
Henner PawlitzkyZuschauer


 

Mikrofon im hr-Hörspielstudio - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin 1984

Erstsendung: 13.05.1984 | 29'35


Darstellung: