ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kinderhörspiel



Katharina Neuschaefer

Georg Friedrich Händel – Helden, Gauner, Halleluja (1. Teil)


Komposition: Georg Friedrich Händel

London 1743: Die Massen toben, Frauen kreischen, wenn sie ihn auf der Straße sehen, ganz England steht Kopf: Seit Jahren schon ist Georg Friedrich Händel der Star auf der Insel. Aber der Meister hat nicht nur Freunde. Gegen Händel ist eine Verschwörung im Gange. Die Aufführung seines weltberühmten "Messias" soll um jeden Preis verhindert werden. Als Händels alter Freund Georg Philipp Telemann aus Deutschland zu Besuch kommt, spitzt sich die Lage zu. Und bald ist klar, dass der unauffällige Geheimagent Sir Winston Whistlebee, der im Dienste des Bösen steht, vor nichts zurückschreckt ... "Handel muss fallen! Sein Covent-Garden Opernhaus muss fallen! In London ist nur Platz für eine Opera Company: für uns! Keiner geht mehr in seine Vorstellung, verstanden?! Wir machen Handel platt! Und wenn alles nichts hilft, dann krrrrrrrrk ..." Bei einer solchen Drohung kann es einem schon mal eiskalt den Rücken runter laufen! Wenn da nicht auf der anderen Seite dieser urkomische englische Akzent der Sprecher wäre, der direkt ins London des 18. Jahrhunderts entführt. Ab und zu fallen auch mal ein paar englische Ausdrücke. Doch auch wer noch kein Englisch kann, wird alles verstehen. Zum Beispiel was Händel für ein eitler Fatzke ist! Voller Stolz gibt er zwischendurch Geschichten aus seiner Jugend zum Besten. Und dabei gibt es immer was zu lachen! Sehr witzig ist auch, wie die Musik in die Geschichte eingebaut wird - auch wenn ab und zu vielleicht ein bisschen viel Fantasie dazugehört. So soll Händel die Idee zu seinem berühmten "Halleluja" auf einem Fischmarkt gehabt haben. Wie aus dem Geschrei der Fischhändler langsam eine musikalische Komposition wird, das kann man auf der CD so richtig gut hören. Doch wird Händel sein neuestes Werk auch aufführen können? Die bösen Verschwörer versuchen es jedenfalls mit allen Mitteln zu verhindern. Es bleibt spannend zum Schluss! Deshalb ist das Hörspiel auch nichts für schwache Nerven. 

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Jochen StriebeckGeorg Friedrich Händel
Reinhard GlemnitzGeorg Philipp Telemann
Katja SchildRose
Andreas WimbergerSorrundsburry
Gabriel Ascanio HeckerHändel als Kind
Rafael GrigoKind
David HerberKind
Ferdinand WeißKind
Bonifaz WeißKind
Bernadette WeißKind
Michael SchwarzmaierVater Händel
Frank HalbachMr. Whistlebee
Burchard DabinnusMattheson
Marcus CalvinHändel, 30
Harry TäschnerFalscher Händel
Jerzy MayVorsänger

Orchester: Münchner Rundfunkorchester

Dirigent: Hansjörg Albrecht

 

Musiker: Peter Kofler (Cembalo)

 

Chor: Münchener Bach-Chor


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk / Igel-Records 2007


Erstsendung: 03.10.2008 | 25'06


CD-Edition: Igel-Genius 2008


Darstellung: