ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Rudolf Brunngraber, Günter Eich

Radium


Vorlage: Radium (Roman)

Komposition: Herbert Seiter

Technische Realisierung: Peter Handl; Silvia Roller

Regieassistenz: Claudia Luchesi


Regie: Heinz Hostnig

Nach Motiven des bekannten Romans von Rudolf Brunngraber wird das "großartige Geschäft" mit einer "großartigen Erfindung" dargestellt: Die Preismanipulationen des marktbeherrschenden "Radiummultis" sind ebenso zeitlos wie die Devise "Verdienen geht vor Helfen". Das 1936 uraufgeführte Hörspiel ist heute aktueller denn je.

Anstelle einer Beschreibung ein Zitat, die Selbstdarstellung der Hauptfigur, des Drahtziehers internationalen Formats Pierre Cynac: Inhaber des drittgrößten Bankinstituts von Belgien. Aber, was ist das? Es ist nichts. Andere sind noch größer und machen die entscheidenden Dinge unter sich aus. Die entscheidenden Dinge, die Weltherrschaften. Zwanzig Jahre habe ich auf Kupfer gehofft, aber das ist eine Macht, die man als Greis erringt oder vielleicht seinen Kindern als Hoffnung hinterläßt? Ich bin kein Kärrner, ich eigne mich schlecht dazu, Pfennig auf Pfennig zu legen, weg damit, - alles oder nichts! Also wird mein Bauch noch behäbiger werden, ich werde gute Geschäfte machen und mein Leben wird verfehlt sein." - Diesem Bankier spielt der Zufall Uran-vorkommen in die Hände und er baut jetzt, mit neuem Material, doch mit bewährter Methode ein Weltimperium auf, ohne Rücksicht auf die Konkurrenz und auf die idealistisch-humanen Zielsetzungen des Arztes Pulvis. - Dargestellt wird das einmalige Geschäft mit einer einmaligen Erfindung. Die Preismanipulationen der markt-beherrschenden "Radiummultis" sind ebenso zeitlos wie die Devise: "Verdienen geht vor Helfen."

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Edd StavjanikCynac
Robert DietlCormick
Helmut JanatschBauville
Curth Anatol TichyRedakteur
Karlheinz HacklPurvis
Thomas StrouxChabansis
Brigitta FurglerMadame Curie
Gabriele BuchSekretärin
Michael ToostPförtner
Klausjürgen WussowSprecher
Else LudwigEine Sprecherin
Benno FellingAusrufer/Verkäufer
Helmut Schleser
Jolanthe Wührer
Maria Urban
Eugen Stark
Clemens Eich
Johanna Mertinz
Erich Schwanda
Robert Hauer-Riedl
Joe Trummer
Franz Schuch
Jan Christian
Jaromir Borek
Gustav Elger
Elisabeth Rawitz
Otto Clemens
Walter Starz


Günter Eich im Jahr 1953. Der Preisträger des Hörspielpreises der Kriegsblinden von 1952 und des Georg-Büchner-Preises von 1959 gehörte in den 50er Jahren zu den meistgespielten Hörspielautoren. | ©dpa

Günter Eich im Jahr 1953. Der Preisträger des Hörspielpreises der Kriegsblinden von 1952 und des Georg-Büchner-Preises von 1959 gehörte in den 50er Jahren zu den meistgespielten Hörspielautoren. | ©dpa


Günter Eich im Jahr 1953. Der Preisträger des Hörspielpreises der Kriegsblinden von 1952 und des Georg-Büchner-Preises von 1959 gehörte in den 50er Jahren zu den meistgespielten Hörspielautoren.
©dpaGünter Eich im Jahr 1953. Der Preisträger des Hörspielpreises der Kriegsblinden von 1952 und des Georg-Büchner-Preises von 1959 gehörte in den 50er Jahren zu den meistgespielten Hörspielautoren.
©dpa



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Österreichischer Rundfunk / Norddeutscher Rundfunk / Südwestfunk 1981

Erstsendung: 09.06.1981 | 64'43


Darstellung: