ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Feature, Öffentliche Veranstaltung



Joseph Wulf, Wolfgang Graetz, Hermann Naber

Die Verschwörer

Ein Drama über den 20. Juli 1944

Ausschnitte aus der Münchener Leseaufführung - ausgewählt, kommentiert und mit Dokumenten versehen von Joseph Wulf


Vorlage: Die Verschwörer (Theaterstück)

Regie: Karlheinz Schilling

Graetz' Drama über die Vorbereitung und Ausführung des Attentats auf Adolf Hitler - besonders auch die zögernde Haltung der Putschisten - haben die Diskussion um die Rechtmäßigkeit des Tyrannenmordes wieder aufleben lassen. Geschichtlich gesichertes Wissen über die Haltung der maßgeblich beteiligten Personen des Widerstands (Zitate aus Behördenkorrespondenz, Befehlen, Maßnahmen des Plans Walküre) wird fiktiven Spielszenen (Konsperative Vorbereitung und Zusammenbruch der geplanten Machtübernahme) entgegengesetzt.

Mit einem Vorwort von Hermann Naber zur Kontroverse um das Drama und zur Person von Joseph Wulf.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Gerd BaltusStauffenberg
Hans Ernst JägerGeneraloberst Beck
Fritz RaspGeneral Olbricht
Alexander HegarthGraf Helldorf
Hans KorteGisevius
Walter HoldenGeneraloberst Fromm
Hanns SteinGeneral Hoepner
Peter Martin UrtelOberst Merz von Quirnheim
Christian WolffGraf York
Hans ClarinLeutnant Röhrig
Heiner Schmidt
Friedrich von Bülow
Hanns Bernhardt

O-Tongeber
Adolf Hitler
Heinrich Himmler
Joseph Goebbels


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk 1966


Erstsendung: 28.02.1966 | 80'46


Darstellung: