ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



August von Kotzebue

Menschenhaß und Reue

Schauspiel in fünf Aufzügen


Vorlage: Menschenhaß und Reue (Theaterstück)

Bearbeitung (Wort): Armas Sten Fühler

Regie: Andreas Weber-Schäfer

Ein "Unbekannter" stellt sich in einem lakonischen Dialog mit seinem treuen Diener Franz als merkwürdiger "Menschenhasser" vor: Zwar wittert er hinter jeder Wohltat eine Infamie, sehnt sich aber andererseits nach nichts so sehr, als anderen Gutes zu tun. Seine Gegenspielerin, schwärmerisch der Einsamkeit hingegeben wie er, ist die gütige Menschenfreundin Eulalia, die auf dem Gut der Gräfin Wintersee in Stellung und allgemein nur als "Madame Müller" bekannt ist. Im zweiten und dritten Aufzug schürzt sich die geheimnisumwitterte Exposition zum dramatischen Knoten: Major von der Horst, der Schwager des Grafen, ein eingefleischter Weiberfeind, verliebt sich in Eulalia, die in einem Monolog ihrem Kummer über ihre leidvolle Vergangenheit bewegten Ausdruck verleiht; der melancholische Unbekannte fischt den Grafen, einen pensionierten General und leutseligen Epikureer, aus einem Bach, mächte aber nicht als Lebensretter gefeiert werden, um nicht in die verhaßten Fallstricke der gesellschaft zu geraten. Die mit Hilfe von schwankhaft-komischen Diener-Szenen retardierte und gesteigerte Spannung beginnt sich zu lösen, als sich Eulalia der lebensklugen, geistreich-ironischen Gräfin als Baronin Meinau zu erkennen gibt: Sie habe nach kurzer Ehe Mann und Kinder um einer trügerischen Liebelei willen verlassen. Der verliebte Major, als Abgesandter des Grafen zum Unbekannten geschickt, erkennt in diesem seinen alten Freund - Baron Meinau. Ahnungslos überredet er ihn, bei Eulalia für ihn zu werben. Nach der genreüblichen Erkennungsszene (Ohnmacht Eulalias, Flucht des Barons, Erstaunen und Entsetzen der anderen) bringt der letzte Akt die längst vermutete Lösung: Die beiden Gatten werden vom Anblick ihrer Kinder aus dem "Zwiespalt" von Liebe und Ehre befreit und wieder vereint. (Text nach Kindlers Literatur-Lexikon) 

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Armas Sten FühlerSprecher
Marianne MosaMadame Müller
Gerd BaltusDer Unbekannte
Ingeborg EngelmannDie Gräfin
Wolfgang ReinschDer Graf
Friedhelm BeckerMajor von der Horst
Horst TimerdingBittermann
Wilhelm KürtenFranz
Peter BögelPeter
Toni DamerisEin Greis


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1970


Erstsendung: 26.07.1970 | 53'30


Darstellung: