ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Wolfgang Altendorf

Reden ist Gold



Regie: Theodor Steiner

Der Poet Briegans teilt das Schicksal vieler Genies, verkannt zu werden; seine Gedichte kommen von den Verlagen schneller zurück, als er sie Papier bringt. Entsprechend schlecht steht es um seine Finanzen. Briegans würde wegen Zahlungsunfähigkeit sogar das Dach über dem Kopf verlieren, wenn seine Frau nicht entschlossen sein Talent in neue Bahnen lenkte; Sie bringt den widerstrebenden Dichter dazu, Reden für die Politiker des Gemeinderats zu verfassen; Nicht nur für den Bürgermeister, sondern auch für dessen härtesten Widersacher, den Oppositionsführer; und Briegans Argumente für und gegen ein und dieselbe Sache sind so zündend, daß sich die Debatte endlos in die Länge zieht; Das zahlt sich natürlich aus. Überdies kommt er dabei den Politikern auf gewisse Schliche.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hanns LotharBriegans
Ingrid AndreeYvonne, seine Frau
Hermann SchombergBürgermeister
Hanns Ernst JägerSturzacker, Ratsmitglied


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 1964

Erstsendung: 09.03.1964 | 59'20


Darstellung: