ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Mundarthörspiel



August Hinrichs

För de Katt

Niederdeutsches Hörspiel


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Vorlage: För de Katt (Theaterstück (Bauernkomödi))

Sprache der Vorlage: niederdeutsch

Bearbeitung (Wort): Walter Arthur Kreye

Technische Realisierung: Günter Becker; Hildegund Maschke

Regieassistenz: Hans Helge Ott


Regie: Ivo Braak

Manche behaupten, sie hätten inzwischen Patina angesetzt, die Bauernkomödien des oldenburgischen Schriftstellers August Hinrichs, der am 18. April 95 Jahre alt geworden wäre. Trotzdem (oder gerade deswegen?) tauchen sie nach wie vor in den Spielplänen der niederdeutschen Bühnen auf. Läßt das Vergnügen, das seine Stücke verbreiten, vergessen, daß sie einer Welt entstammen, die mit der unsrigen kaum noch etwas gemein hat? Oder wird da Menschliches-Allzumenschliches vorgeführt, für das der historische Hintergrund lediglich eine jederzeit auswechselbare Kulisse abgibt? Fragen, auf die diese Neu-Inszenierung seiner erfolgreichen Komödie möglicherweise eine Antwort liefert. 

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hilde SicksKatrin Geerken
Helga NordwigMeta, ihre Tochter
Walter A. KreyeGerd Tapken, Nachbar
Gerd MindermannPeter, sein Sohn
Heinrich KunstFrerk, Müllerknecht
Ruth BunkenburgFieken, Magd
Bernd WiegmannMählmann
Hans-Jürgen OttKruse


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen / Norddeutscher Rundfunk

Erstsendung: 15.04.1974 | 53'44


Darstellung: