ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Mundarthörspiel, Kurzhörspiel



Ludwig Rathcamp

De Bremer Stadtmuskanten

Een lustig Spill


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Komposition: Nils Sustrate

Redaktion: Hans Tügel


Regie: Hans Tügel; Jutta Zech

Das bekannte Märchen von den Bremer Stadtmusikanten: Wie jedes Märchen eine moralische Nutzanwendung in sich birgt, so ist sich auch dieses unharmonische Quartett über den Undank der Menschen einig, die alten Tieren den Laufpaß geben, nachdem sie ihnen vorher Arbeit, Mühsal und Sorge für Haus und Hof zugemutet haben. Die Anmerkung des Autors zum zeitlosen Thema 'Dank' wird die Erwachsenen nachdenklich stimmen.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hartwig SieversSprecher
Walther BullerdiekBauer
Otto LüthjeEsel
Heinz LankerHund
Hilde SicksKatze
Edgar BessenHahn
Karl-Heinz KreienbaumRäuberhauptmann
Ernst Grabbe1. Räuber
Helmuth Kröger2. Räuber
Heini Kaufeld3. Räuber

Musiker: Karl-Wilhelm Oppermann (Trompete), Johnny Müller (Klarinette), Kurt Putzke (Posaune), Alfred Franke (Fagott)

 


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1963

Erstsendung: 27.04.1963 | 28'34


Darstellung: