ARD-Hörspieldatenbank

Mundarthörspiel, Kurzhörspiel



Fritz Arend

Morgen is een annern Dag


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Redaktion: Hans Tügel

Regieassistenz: Gertrud Niemitz


Regie: Hans Tügel

Ein Ehepaar ist auf dem nächtlichen Nachhauseweg einem Betrunkenen begegnet, hat versucht, ihn auf die Beine zu stellen, mußte sich von dem Torkelnden beschimpfen lassen, resignierte endlich - und erfuhr am nächsten Morgen, daß er tot sei. Der Mann wurde überfahren. Es gibt keinen Zeugen für die Begegnung des Ehepaares mit dem Betrunkenen. Gegenseitige Entlastungsversuche sind jedoch nur Ausflüchte einer Schuld gegenüber, für die es keine Paragraphen gibt.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hartwig SieversSprecher
Hans MahlerMann
Heidi KabelFrau
Günter LüdkeAutofahrer, Stimme
Erna Raupach-PetersenNachbarin, Stimme
Heini KaufeldKruse
Hilde SicksSeine Frau
Ernst GrabbeGendarm, Stimme


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1964

Erstsendung: 12.12.1964 | 29'10


Darstellung: