ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Mundarthörspiel



Hilda Kühl

De Kinner sünd groot

Heiteres niederdeutsches Hörspiel


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Redaktion: Hans-Henning Holm

Regieassistenz: Jutta Zech


Regie: Heinz Lanker

"Endlich allein!" das geflügelte Wort aller Brautpaare der Vergangenheit, trifft heute oftmals auf Eltern zu, die froh sind, daß der häusliche Bereich ihnen allein gehört. "Dor htt'n Uhl säten", sagt der Plattdeutsche, wenn Erwartungen ihn getrogen haben. Diese Enttäuschung erlbet in dem Hörspiel auch ein Elternpaar, dem die Kinder gleich wieder neuen Kindersegen ins Haus bescheren. Die Liebe höret eben nimmer auf, auch dann nicht, wenn Eltern dabei unversehens zu Großeltern werden.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Karl-Heinz KreienbaumJohannes Hannemann, Prokurist
Hilde SicksKathinka, seine Frau
Herma KoehnHanni, beider Tochter
Edgar BessenKlaas, deren Freund
Gisela WesselFrl. von der Heiden, Anstandslehrerin
Karl Otto RagotzkyGustav Bitterkorn, Möbelhändler
Christine HansenLischen, seine Frau
Rolf BohnsackHein, Freund des Hauses Hannemann
Ulla MahrtGretchen, seine Frau
Helmut Kröger1. Möbelpacker
Kurt Beine2. Möbelpacker


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1973

Erstsendung: 29.10.1973 | 57'34


Darstellung: