ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Mundarthörspiel



Friedrich Hans Schaefer

Ohm Asmus

Niederdeutsches Hörspiel


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Technische Realisierung: Horst Schmerberg; Ingrid Traeger

Regieassistenz: Micaela Lange


Regie: Curt Timm

Solange er sich nützlich machen konnte, war Ohm Asmus ein gerngesehener Gast im Hause seiner verwitweten Nichte Beate Dürkoop. Als er aber dann einen schweren Unfall erleidet, der ihn zum Invaliden macht, beginnt sich das Verhältnis zwischen Onkel und Nichte merklich abzukühlen. Hinzu kommt, daß die vitale Witwe einen jüngeren Freund findet, der den honorigen und trotz seiner Behinderung immer noch arbeitsamen Ohm Asmus als zwar ungefährlichen, aber dennoch lästigen Konkurrenten betrachtet. Beate und ihr Freund beschließen also, Ohm Asmus ein nettes Zimmer zu besorgen, und zwar in einer ruhigen, gutbürgerlichen Wohngegend. Sie ahnen nicht, daß sie dem alten Mann damit mehr aufbürden als nur einen Umzug von einem Stadtteil in den anderen.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Ivo BraakAsmus Granzow
Hilde SicksBeate Dürkoop, seine Nichte
Peter NissenFrank Bohnsack, deren Freund
Lothar GrütznerDr. Hamkens
Erika RumsfeldFrau Treede, Zimmerwirtin
Paul Edwin RothHerr Behrmann
Eva GelbFrau Behrmann
Christine BrandtFrau Heidenreich
Hans JensenDr. Sebaldus Ivensetter
Ulla MahrtPassantin
Ernst GrabbePassant


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen / Norddeutscher Rundfunk

Erstsendung: 22.08.1977 | 53'45


Darstellung: