ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Mundarthörspiel



Hermann Otto

Muern

Niederdeutsches Hörspiel


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Technische Realisierung: Kurt Gehrck; Dagmar Fiedler

Regieassistenz: Jutta Zech


Regie: Jochen Schütt

Zwanzig Jahre ist es her, daß in Berlin eine Mauer gebaut wurde, die in der Welt nicht ihresgleichen hat. Aber fünfzig Jahre Politik sind es, die in dieser Mauer und in der gesamten deutsch-deutschen Grenze ihr grausiges Symbol gefunden haben. Hermann Otto erzählt eine ebenso dramatische wie alltägliche Geschichte von Menschen, die diesseits und jenseits der Grenze so etwas wie ihre Heimat haben. Aber er erzählt sie nicht als eine Geschichte über " Schandmauer" oder " antifaschistischen Schutzwall ", sondern als Lebenslast dreier Generationen, die als Täter nicht weniger denn als Opfer an eben jenen Mauern mitbauen, die ihnen selbst das Licht zum Leben nehmen. 

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hans JensenGerd Ketels
Christine BrandtEllen, seine Frau
Hilde SicksKarin, ihre Schwester
Frank GrupeHannes Ketels, Enkel
Hanno ThurauFritz Ketels, Enkel
Lothar GrütznerIlle, Unteroffizier
Jochen SchenckJan Brunken


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen / Norddeutscher Rundfunk

Erstsendung: 09.03.1981 | 43'16


Darstellung: