ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Ulrich Land

Norwegian Wood


Technische Realisierung: Rike Wiebelitz; Steffen Jahn

Regieassistenz: Sascha von Donat


Regie: Angeli Backhausen

Felix, jüngstes Mitglied einer Fabrikantenfamilie, die mit Designer-Stühlen reich geworden ist, zieht sich in ein norwegisches Ferienhaus zurück, um seine Masterarbeit zu schreiben. Plötzlich soll er gefährliche Kurierdienste leisten.

Sein Großonkel Claus Listerkamp, der Firmengründer, versucht, sein Kapital aus der schon maroden Firma zu retten. Dazu gehört ein wertvolles Aktienpaket, das der väterliche Großonkel in seiner ehemaligen Villa gebunkert hat. Felix muss die Wertpapiere heimlich nach Norwegen schaffen. Auf seinen Fersen ist Listerkamps Sohn, der das gesamte Erbe zu Geld machen muss, um die Firma zu retten. Eine sehr undurchsichtige Rolle spielt auch dessen norwegische Freundin, die die Buchführung des Unternehmens betreut.

Ulrich Land, geboren 1956 in Köln, schreibt Lyrik, Prosa und Essays. Er unterrichtet Creative Writing u.a. an der Universität Witten/Herdecke und ist der Verfasser von rund 100 Radiofeatures und Hörspielen. 

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Reiner SchöneClaus
Enno HesseFelix
Lisa WerlinderMiriam
Shenja LacherChe
Ulrich LandKommissar
Arvid AssarssonPolizist


Reiner Schöne spricht die Rolle des Claus. | © WDR/Sascha von Donat

Reiner Schöne spricht die Rolle des Claus. | © WDR/Sascha von Donat

Reiner Schöne spricht die Rolle des Claus. | © WDR/Sascha von Donat
Lisa Werlinder in der Rolle der Miriam | © WDR/Sascha von Donat
Enno Hesse als Felix | © WDR/Sascha von Donat

Enno Hesse als Felix
© WDR/Sascha von DonatEnno Hesse als Felix
© WDR/Sascha von Donat



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2017

Erstsendung: 22.09.2017 | WDR 3 | 49'08


REZENSIONEN

  • Angela di Ciriaco-Sussdorff: Light Listening. Jochen Meißner: Präzise Floskel. In: Medienkorrespondenz, Nr. 21 vom 20.10.2017, S. 42.

Darstellung: