ARD-Hörspieldatenbank

Mundarthörspiel



Wolfgang Gerth

Herz-As

übersetzt ins Plattdeutsche


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Übersetzung: Jochen Schütt

Technische Realisierung: Susanne Ziege; Birgit Thoerl

Regieassistenz: Brigitte Alexis


Regie: Walter Arthur Kreye

Das Leben in einem Altenheim ist in der Regel nicht gerade aufregend, und die Hauptfigur dieses Spiels kann und will sich nicht recht damit abfinden, daß die regelmäßige Skatrunde im Gemeinschaftsraum die einzige Abwechslung im langweiligen Alltag bleiben soll. Nun leben ja in einem solchen Heim nicht nur Männer, sondern auch Frauen, und wer meint, für alte Menschen spiele die Beziehung zwischer Mann und Frau nur noch eine untergeordnete Rolle, beweist nur seine Unkenntnis. Der vorsichtige, von Rückschlägen und nicht zuletzt auch von situationsbedingten Peinlichkeiten begleitete Versuch einer Annäherung zwischen zwei Menschen, die ihr Leben fast hinter sich haben und dennoch sich selbst nicht aufgeben wollen, ist das Thema dieses Spiels.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Karl-Heinz KreienbaumKarl
Fritz HollenbeckPeter
Benno HattesenFritz
Heinz SchachtKasimir
Antje SchröderAlfriede
Rudolf MöllerBerger, Heimleiter
Hilde SicksDine
Elisabeth KüllsMine
Almut SandstedeStine
Christine HansenBarbara


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen / Norddeutscher Rundfunk

Erstsendung: 13.12.1982 | 49'45


Darstellung: