ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Martin Keune

Groschenroman

Das aufregende Leben des Erfolgsschriftstellers Axel Rudolph

Nach Motiven aus dem Buch von Martin Keune


Vorlage: Groschenroman (Biographischer Roman)

Bearbeitung (Wort): Torsten Enders

Technische Realisierung: Alexander Brennecke; Christiane Richter

Regieassistenz: Beate Becker


Regie: Ulrike Brinkmann

Eine unglaubliche Lebensgeschichte: Axel Rudolph (1893-1944), Bochumer Bergmann, zeitweilig obdachlos, wird Anfang der 1930er-Jahre zum gefeierten Drehbuchautor und Schriftsteller. 1939 fällt er in Ungnade: Seine Affäre mit der Tochter eines NSDAP-Funktionärs endet vor dem Volksgerichtshof und mit dem Todesurteil. Das Hörspiel gibt einige Episoden und Stationen aus diesem gut dokumentierten "Leben als Achterbahn" wieder.

Martin Keune, geboren 1959 im Sauerland, Autor von Sachbüchern und Kriminalromanen, Grafiker, leitete eine Werbeagentur in Berlin. Er lebte mit seiner Familie im havelländischen Semlin, wo auch sein Protagonist Axel Rudolph von 1936-1943 ein Haus hatte. Martin Keune starb im Dezember 2017.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Bernd MossAxel Rudolph
Britta SteffenhagenGertrud Beier
Wilfried HochholdingerBecking
Benjamin KrammeMüller
Michael EversHermann Freyberg
Paula ThieleckeElse Meier
Alexander EbeertPfarrer Poelchau/Barkeeper
Jan UpleggerErzähler


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio 2018

Erstsendung: 16.12.2018 | Deutschlandfunk Kultur | 68'21


Darstellung: