ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Christine Nöstlinger

Konrad – Das Kind aus der Konservenbüchse

Live-Hörspiel beim Kinderhörspieltag


Vorlage: Konrad – Das Kind aus der Konservenbüchse (Kinderbuch)

Bearbeitung (Wort): Ulla Illerhaus

Komposition: Bernd Keul

Dramaturgie: Uta-Maria Heim, Gudrun Hartmann

Technische Realisierung: Winfried Christmann; Björn Lautenschlager; Vinzenz Scherhag; Lena Thiemann; Lars Dahmen

Regieassistenz: Pia Frede


Regie: Hans Helge Ott

„Auch Instant-Kinder brauchen Zuneigung.“ So steht es auf dem Beipackzettel, den Frau Bartolotti mit einer Dose geliefert bekommt. Ein Irrtum: Die ale Dame hat kein Kind bestellt. Doch nun kann sie sich die „Ware“ ja wenigstens mal anschauen. Der siebenjährige Konrad erweist sich als liebenswertes, aber allzu perfektes Kind. Als die Fabrik seine Rückgabe verlangt, muss ein ausgebuffter Plan her. Im Rekordtempo lernt Konrad, sich daneben zu benehmen. Mit Recht gilt diese Geschichte als eines von Nöstlingers Meisterwerken. In die witzig-anarchistische Handlung packte sie beißende Kritik an einer Welt, in der alles zur Ware wird. Auf dem ARD-Kinderhörspieltag in Karlsruhe wird eine neu produzierte Bühnenfassung präsentiert. 

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Ilona SchulzKonrad
Sarah Madeleine TuskKitti
Jürgen UterEgon, Herr Rusika, Ferdi, Fabrikbesitzer
Katja BrüggerBerti, Florian, Frau
Peter KaempfePaketbote, Frau Rusika, Schulleiter, Fabrikbote, Mann

Sonstige MitwirkendeFunktion
Max BauerGeräuschemacher
Nicole PaulsenUnterstützung Regie-Assistenz
Eva SollochUnterstützung Regie-Assistenz

Orchester: Orchester des Kinderhörspieltags

Dirigent: Bernd Keul

 

Musiker: Bernd Keul, Martin Kübert-Hoffmann, Achim Fink, Stephan Scheuß

 


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk / Bayerischer Rundfunk / Deutschlandradio / Hessischer Rundfunk / Radio Bremen / Rundfunk Berlin-Brandenburg / Südwestrundfunk / Westdeutscher Rundfunk 2018

Erstsendung: 11.11.2018 | NDR Info | 50'52


Darstellung: