ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Alice Zeniter

Wenn die Welle kommt

Studiofassung


Vorlage: Wenn die Welle kommt (Quand viendra la vague) (Theaterstück)

Sprache der Vorlage: französisch

Übersetzung: Frank Weigand

Komposition: Seby Ciurcina

Dramaturgie: Anette Kührmeyer

Technische Realisierung: Burkhard Pitzer-Landeck; Thomas Rau; Sabine Klunzinger


Regie: Anouschka Trocker

Die Welle kommt. Die Welle, die den Meeresspiegel steigen und unsere Zukunftserwartung sinken lässt. Letizia und Mateo, ein jüngeres, kinderloses Paar, hat das Glücksversprechen der Fremde gegen die zwiespältige Enge der Heimat getauscht. Sie sitzen nun wieder auf dem einsamen Berggipfel, wie früher. Aber was ist, wenn aus der plätschernden Welle tatsächlich eine Woge und der Berg dadurch zu einer Insel wird, was, wenn sich Überlebende der Klimakatastrophe dahin retten wollen? Ob Freunde oder Feinde, Anwärter gibt es so einige, aber wie sollen Mateo und Leti darüber entscheiden? Mit lakonischem, manchmal verzweifeltem, immer treffsicherem Humor suchen Alice Zeniters Figuren nach Antworten auf drängende Fragen.

Alice Zeniter, 1986 in Frankreich geboren, studierte Theater- und Literaturwissenschaft. Sie schreibt Prosa und Theaterstücke für Erwachsene und Kinder. Bisher hat sie fünf Romane geschrieben und etliche Preise erhalten, zuletzt 2017 der Prix Goncourt des Lycéens für "Die Kunst zu verlieren" über ihre algerisch-französische Familiengeschichte. "Wenn die Welle kommt" wurde im Auftrag des SR übersetzt und beim Festival Primeurs 2019 als Live-Hörspiel vorgestellt.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Marina FrenkLetizia
Florian SteffensMateo
Friedhelm PtokDas Mufflon
u.a.


Florian Steffens und Marina Frenk in den Hauptrollen des Live-Hörspiels. | © SST/Astrid Karger

Florian Steffens und Marina Frenk in den Hauptrollen des Live-Hörspiels. | © SST/Astrid Karger

Florian Steffens und Marina Frenk in den Hauptrollen des Live-Hörspiels. | © SST/Astrid Karger
Vorne: der Live-Zeichner Klaus Harth, im Hintergrund: Sprecherin Marina Frenk und der Musiker Seby Ciurcina |  ©: SST/Astrid Karger
Florian Steffens und Marina Frenk in der Alten Feuerwache | © SST/Astrid Karger

Florian Steffens und Marina Frenk in der Alten Feuerwache
© SST/Astrid KargerFlorian Steffens und Marina Frenk in der Alten Feuerwache
© SST/Astrid Karger



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Saarländischer Rundfunk / Deutschlandradio 2019

Erstsendung: 05.04.2020 | SR 2 KulturRadio | 49'44


Darstellung: