ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel


EY, JUGO!


Barbi Markovic

Frag die Angst


Redaktion: Isabel Platthaus

Dramaturgie: Gerrit Booms

Technische Realisierung: Benedikt Bitzenhofer; Barbara Göbel


Regie: Susanne Krings

Erinnerungen an die Bombardierung Belgrads: Die Einladung zum Klassentreffen bringt alte Erinnerungen hoch: Wie war dieser Sommer, vor 20 Jahren, als immer wieder Bomben auf Belgrad fielen? Am 24. März 1999 steht eine junge Frau im 12. Stock ihres Wohnhauses, als die Sirenen aufheulen. Tagelang wurde die Wahrscheinlichkeit von Luftangriffen in den Medien diskutiert, jetzt sind sie plötzlich da. Was machen - als 19jährige, die sich moralisch überlegen fühlt und "Serbien" schon lange nur noch als Schimpfwort benutzt? Die Nachbarinnen stürzen hysterisch die Treppen hinunter und schreien um sich. Der Fernseher beruhigt: "Die Kriminellen des NATO-Paktes können nichts ausrichten". Dann bebt plötzlich das Haus. Aber zu den Nachbarinnen in den Keller? Niemals! Barbi Markovic ist die junge Frau aus dem 12. Stock. Sie stellt Tagebucheinträge aus der Zeit der Bombardierung Belgrads neben staatliche Medienberichte und überlieferte Geschichten aus dem Leben vor Ort. So entsteht eine feine Analyse der Sprache einer schlechten Zeit, voll von Entrücktheiten und Gewalt - damit wir für die nächsten schlechten Zeiten üben können. Oder damit wir endlich verstehen.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
N. N.
Yohanna SchwertfegerErzählerin
Camilla RenschkeBojana
Lou ZöllkauLele
Lutz GönermeyerSprecher TV
Philipp SchepmannSprecher Zeitung
Mareike HeinSprecherin Viber-Text


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2019

Erstsendung: 04.07.2019 | WDR 3 | 34'04


Darstellung: