ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Kriminalhörspiel



Lothar Schöne

Der Mona Lisa-Mord

Krimikomödie zum Da Vinci-Jahr


Vorlage: Mona Lisa stirbt im Rheingau (Kriminalroman)

Redaktion: Thomas Leutzbach

Technische Realisierung: Ralf Kemper


Regie: Annette Kurth

Die Kunsthistorikerin Ruth Köckel-Simons findet einen schmählichen Tod. Man findet sie erhängt im Hörsaal. Die Professoren-Kollegen nannten sie spöttisch Mona Lisa. Bei den Studenten aber war sie beliebt – oder trügt der Schein? Julia Held und Robert Wunder beginnen zu ermitteln, an der Hochschule und bei Kunsthändlern, für die Mona Lisa gearbeitet hat. Kommissar Wunder gefällt das ganze Milieu nicht, in dem sich die Tote bewegte. Dem Kunstmarkt ist er abgeneigt - doch hat er von Kunst und Malerei überhaupt Ahnung? Seine Chefin klärt ihn sachte auf. Mit erstaunlichem Ergebnis – denn Wunder findet bald Gefallen an den Ermittlungen im künstlerisch-universitären Umfeld. Die führen mitten hinein in eine brisante Recherche.

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Anja Herden
Michael Stanger


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2019

Erstsendung: 29.11.2019 | WDR 3 | ca. 53'00


Darstellung: