ARD-Hörspieldatenbank


Ars acustica



Anne Lepère

Autopoiesis


Technische Realisierung: Jeanne Debarsy


Realisation: N. N.

In einem Operationssaal startet der Countdown für die Betäubung. Von hier aus betrachtet die Radiomacherin Anne Lepère die Geschichte ihrer Verletzung und Heilung. Der Mythos vom verwundeten Zentaur Chiron begleitet sie auf einer Reise in den eigenen Körper. Unterwegs besucht sie eine Expertin für BodyMindCentering, eine Astrologin und eine Werkstatt für Instrumentenbau. Für „Autopoiesis“ erhielt die Autorin den EURORADIO-Preis „Palma Ars Acustica“. Ausgezeichnet mit dem Prix Phonurgia Nova 2019.

Anne Lepère lebt als Radiomacherin und Choreographin in Brüssel.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Louise ChardonBodyMindCentering
Lisa MelloukiAstrologin
Vincent DegrandeInstrumentenbauer
Michael ScorielsInstrumentenbauer


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

FACR (Fédération Wallonie Bruxelles) / Atelier de Création Sonore Radiophonique (acsr) 2019

Erstsendung: 18.10.2019 | Deutschlandfunk Kultur | 41'09


Darstellung: