ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Luise Voigt

Fünf Flure, eine Stunde

Hörspiel in einem Take


Technische Realisierung: Thomas Rombach


Regie: Luise Voigt

Realität im Altenheim: Während den Bewohnern nur noch wenig Zeit in ihrem Leben bleibt, stehen die Pfleger auf ganz andere Weise unter Zeitdruck. Helfende und Hilfsbedürftige sind streng getaktet, unfreiwillig und unabwendbar. Hinter vermeintlich banalen Gesprächen über das Wetter, den gewünschten Brotbelag und das gesundheitliche Befinden tritt auch das zum Vorschein: die Ausweglosigkeit des Seins in der Zeit, die stetig voranschreitet.

„Fünf Flure, eine Stunde“ ist ein Wahrnehmungsspiel. Luise Voigt und ihr Team haben am 20.5.2019 zwischen acht und neun Uhr morgens die O-Töne von fünf Pflegern aufgenommen. Die Aufnahmen wurden transkribiert, übereinandergelegt und durch Schauspieler nachgesprochen. Sie spielen zurück, was tatsächlich stattgefunden hat. Aufgenommen in nur einem Take, verlangte die Produktionsweise den Agierenden ab, was die reale Situation bestimmt hatte: Sich in einer begrenzten Zwischenzeit aufeinander einzulassen.

Luise Voigt, geboren 1985, Regisseurin, Autorin, Medienkünstlerin. Studium der Angewandten Theaterwissenschaften in Gießen. Sie inszeniert in der freien Theaterszene, an staatlichen Bühnen und realisiert Hörspiele. 2005 Weimarer Hörspielpreis für ihr Erstlingswerk „Weltall-Erde-Mensch“, entstanden im Rahmen eines Hörspielseminars bei Heiner Goebbels im ersten Studienjahr. 2009 Stipendiatin an der Akademie der Künste Berlin in der Sektion Film- und Medienkunst. Hörspiele u.a. „Ausbrennen – Songs von der Selbstverwertung oder Melodien für den Feierabend“ (SWR 2013), „The Black Hole Radio“ (SWR, Hörspiel des Monats Juni 2015), „Holzschnitzer – wo ist denn die Sonne direkt über uns?“ (Deutschlandradio Kultur 2016). Regie und Bearbeitung bei „Die Jahre“ von Annie Ernaux (HR 2018) und „Heterotopia“ (Deutschlandfunk Kultur 2018). Zuletzt: Regie von ‚In Stanniolpapier‘ von Björn SC Deigner (SWR 2019, Hörspiel des Monats).  Luise Voigt lebt in Berlin.

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Lisa Charlotte Friederich
Philippe Ledun
Nele Niemeyer
Pirmin Sedlmeir
Anna Sonnenschein

Musiker: Milena Kipfmüller, Klaus Janek

 


Pirmin Sedlmeir (Pfleger 1, Frankfurt) | ©HR/Ben Knabe

Pirmin Sedlmeir (Pfleger 1, Frankfurt) | ©HR/Ben Knabe

Pirmin Sedlmeir (Pfleger 1, Frankfurt) | ©HR/Ben Knabe
Lisa Charlotte Friederich (Pflegerin 2, Frankfurt) | ©HR/Ben Knabe
Nele Niemeyer (Pflegerin 1, Wiesbaden) | ©HR/Ben Knabe
Anna Sonnenschein (Pflegerin 2, Wiesbaden) | ©HR/Ben Knabe
Philippe Ledun (Pfleger 3, Wiesbaden) | ©HR/Ben Knabe
Luise Voigt (Regie) | ©HR/Ben Knabe

Luise Voigt (Regie)
©HR/Ben KnabeLuise Voigt (Regie)
©HR/Ben Knabe



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk / Südwestrundfunk / Deutschlandradio 2020

Erstsendung: 29.01.2020 | Deutschlandfunk Kultur | ca. 56'00


Darstellung: