ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Marcy Kahan

Jeder kommt ins Schicklgruber (1. Teil der dreiteiligen Fassung)

übersetzt aus dem Amerikanischen


Übersetzung: Moshé Kahn

Technische Realisierung: Gerhard Wieser; Jürgen Glosemeyer; Anna Kuncio; Barbara Goebel

Regieassistenz: Susanne Krings


Regie: Thomas Werner

Der 35-jährige New-Yorker Nathan Waterstone ist ein erfolgloser Filmemacher. Als seine jüdischen Verwandten auf einer Feier erzählen, dass Hitlers Bruder in Wien eine Pattisserie hatte und sie ihn kannten, beschließt er, eine Doku zu drehen. Nathan Waterstones Onkel und Tanten leben seit über fünfzig Jahren in New York. Bevor sie vor den Nazis in die USA flüchteten, lebten sie in Wien. Der mutmaßliche Hitler-Bruder, von dem sie Nathan begeistert berichten, hieß Eduard Schicklgruber. Ein Patissier aus Wien, den man nicht mit einem durchschnittlichen Bäcker verwechseln darf. Denn Schicklgruber machte die besten Strudel weit und breit. Nathan geht der Geschichte nach, befragt Zeitzeugen und Geflüchtete, bis er schließlich erfährt, dass Schicklgruber wieder aufgetaucht ist – und zwar in den USA. Die Autorin Marcy Kahan gibt hier mit viel Einfühlungsvermögen und Humor Einblicke in das jüdische Leben in den USA und den Umgang mit den Erinnerungen an Flucht und das Leben in Europa. (Pressetext von 2020)

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Johannes NikolussiNathan Waterstone
Peter UrayOnkel Lou Wasserstein
Louise MartiniSadie "die Witwe" Mendelson
Jaromir BorekJerome "der Taxifahrer" Plotnik
Georg SchuchterEduard Schicklgruber, jung
Rudolf WesselyEduard Schicklgruber, alt
Dominik CastellIra Sackler, jung
Heinz TrixnerIra Sackler, alt
Fritz HammelRuben Gottlieb, jung
Albert FortellRuben Gottlieb, alt
Eva HerzigNina Petrovna, jung
Vera BorekNina Petrovna, alt
Bernd BirkhahnEmmanuel Mintzberg
Otto BoleschMax Krellenbaum
Anna Barbara KurekJulie
Dietrich HollinderbäumerWhitney
Florian MautheHerr Schmitt
Thomas KohlweinHerr Bernstein
Brigitte NeundlingerMitzi Knickerbocker
Thomas DeclaudeLionel Knickerbocker


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1997

Erstsendung: 30.11.2020 | WDR 3 | ca. 29'00


Darstellung: