ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Science Fiction-Hörspiel



Liu Cixin

Jenseits der Zeit (3. Teil)

Die Zukunft der Menschheit im All


Vorlage: Jenseits der Zeit (Roman)

Sprache der Vorlage: chinesisch

Übersetzung: Karin Betz

Bearbeitung (Wort): Martin Zylka

Komposition: Andreas Koslik

Technische Realisierung: Barbara Göbel; Dirk Hülsenbusch


Regie: Martin Zylka

Der Abschluss des hochgelobten Trisolaris-Epos als Hörspiel. Die Bestsellertrilogie des chinesischen Autors Cixin Liu führt die Menschheit in ihrem Überlebenskampf ins All. Ein halbes Jahrhundert nach der Entscheidungsschlacht mit den Trisolariern aus „Der dunkle Wald“: Die Hochtechnologie der Außerirdischen hat der Erde zu neuem Wohlstand verholfen, eine friedliche Koexistenz scheint möglich. Die Zukunft der Welt ist eng an die der Raumfahrtingenieurin Cheng Xin geknüpft. Ob als Mitarbeiterin der Planetarischen Geheimdienstbehörde, als Schwerthalterin, die über die Einhaltung des Waffenstillstandes mit den Trisolariern wachen muss, oder als Besitzerin eines bewohnbaren Sterns – das Schicksal der Menschheit liegt in ihren Händen. Die aufwendige WDR-Hörspielproduktion übersetzt das international gefeierte Science-Ficition-Werk eindrucksvoll ins Akustische.

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Helene Grass
Daniel Rothaug
Karoline Bär
Tanja Schleiff
u.a.


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2020

Erstsendung: 27.12.2020 | WDR 5 | ca. 53'00


Darstellung: