ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Wolfgang Hildesheimer

An den Ufern der Plotinitza


Komposition: Rolf Unkel

Regie: Otto Kurth

Der friedliebende Landschaftsmaler Merlin geht seiner künstlerischen Beschäftigung nach, als die Streitigkeiten an der Plotinitza zwischen Blavazien und der Procegovina ausbrechen. Man hält den Maler für einen Spion, weil ihn die Reporterin der Illustrierten "Quark" und "Trara" verleumdet hat. So wird er gefangen und begegnet der wunderschönen Suleika, der Tochter des Oberkommandierenden der blavazischen Truppen. Im kriegerischen Hin und Her wird Merlin wieder von den Procegovinzern verschleppt. In "Quark" und "Trara" aber wurde bereits von seiner Ermordung berichtet. Muß die Wirklichkeit nun entsprechend korrigiert werden, damit die Illustrierten-Tatsachenberichte der Wahrheit entsprechen?

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Axel von AmbesserErzähler Eduard Merlin
Helen VitaIlona Mayerle
Charlotte WitthauerSuleika Krikorovanovitsch
Alois Maria GianiMajor Kostelanetz
Fred KallmannBlavazischer Soldat
Ernst Fritz FürbringerEin Hauptmann von der procegovinischen Armee
Wolfgang BüttnerBeobachter
Robert MichalOberst der procegovinischen Armee
Fritz RaspAgent des Sultans von Blavazien
Horst Raspe
Hans Bouterwek
Kurt Marquardt


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1954


Erstsendung: 22.06.1954 | 47'59


REZENSIONEN

N. N.: Abendzeitung. 23.06.1954.


Darstellung: