ARD-Hörspieldatenbank


Mundarthörspiel


Hörspiele in schwäbischer Mundart


Helmut Pfisterer, Bärbel Ammann

Ällamol's Gleiche


Sprache des Hörspiels: schwäbisch


Regie: Helga Siegle

Zwar ist Schwabe nicht gleich Schwabe, andererseits ist und bleibt ein Schwabe halt ein Schwabe. Selbst die soziologischen Rangunterschiede, so ernsthaft-sorgfältig sie gerade von den ordnungsliebenden, auf alles und jedes bedachten Schwaben aufrechterhalten werden, erweisen sich bei genauem Hinsehen als unbrauchbare Differenzierungskategorien. Zwar streiten sich die Saturierten um anderes als die noch unbehausten Jungen, die Resignierten um anderes als die Verbesserungsbeseelten - und doch: die Themen, die von den unterschiedlichen Wohnungsinhabern immer wieder und aufs neue "durchgearbeitet" werden, bleiben gleich. Denn diesen Themen liegt eine stur-schwäbische Mentalität zugrunde. Helmut Pfisterer, 1931 in Leonberg geboren, ist Lehrer an einer Gewerbeschule in Stuttgart. Aufgrund seiner Erfahrungen im Entwicklungsdienst verfaßte er ein erstes Schulbuch für den internationalen Gebrauch. Helmut Pfisterer ist bereits in den sechziger Jahren mit einigen Hörspielen, später mit Mundartgedichten hervorgetreten (Titel seiner Veröffentlichungen u.a.. "Weltsprache Schwäbisch", "Komm gang mr weg"). Bärbel Ammann, geboren 1955, ist als Buchhändlerin in Stuttgart tätig. Sie studierte Vergleichende Sprachwissenschaft und veröffentlichte ein Buch mit schwäbischen Kinderreimen.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Nele OberschelpDas Kind Anna
Walter SchultheißEin nörgelnder Alter
Erika WackernagelAlwine und Otto
Hannes Messemer
Renate FrankenRenate und Lothar
Martin Schleker
Luitgard ImMarga und Martin
Martin Schwab
Annetraut LutzSteffi und Jörn
Thomas Goritzki


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1983


Erstsendung: 17.07.1983 | 39'10


Darstellung: