ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Hans Rehberg

An den Mond


Komposition: Winfried Zillig

Regie: Ulrich Lauterbach

Weimar 1778: Christiane von Lasberg, jugendliche Hofdame der Herzoginwitwe Anna Amalia, vom Werther-Fieber erfaßt, wie viele junge Menschen ihrer Zeit, und dem Schönen freudig hingegeben, liebt mit einer echten und schönen Leidenschaft den zu Gast am Weimarer Hof weilenden Christoph Wrangel, der mit dem von Zartheit und Kraft bestimmten Goethe und dem jungen Herzog Carl August ein in Gefühlen und Gedanken stürmisches Triumvirat bildet. Die heiter besinnliche Herzogin Anna Amalia versucht mit kluger Hand den Dichter Goethe der größeren Gemeinschaft zu gewinnen, dem Sohne zur Reife des verantwortlichen Herrschers zu verhelfen und der hübschen Christel eine bittere Enttäuschung zu ersparen. Aber an der alles überwindenden Liebe des Mädchens wird ihre wohlmeinende Klugheit zu schanden. Und als "Ordnung" und "Sitte" triumphieren, geht Christiane - ihrem Traume folgend - lieber in den Tod. Die mit und um sie leben, reifen an diesem Schicksal.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hans Georg LaubenthalGoethe
Klausjürgen WussowHerzog Karl August
Luise GlauHerzoginwitwe Anna Amalia
Käthe GoldChristiane von Lasberg
Robert DietlChristoph von Wrangel
Irmgard FörstFrau von Stein
Rolf DefrankSeckendorf
Walter GriesmannDiener
Werner Xandry
Margarethe Trampe


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk / Radio Bremen 1953


Erstsendung: 19.10.1953 | 62'00


Darstellung: