ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Bernhard Hüttenegger

Anatomie der Engel

Hörspiel nach Motiven aus Leben und Werk von Edgar Allen Poe


Komposition: Jürgen Eike

Regie: Christoph Dietrich

Edgar Allan Poe galt immer als eine exzentrische Persönlichkeit, und damit als schwierig. Zerrissenheit kennzeichnet sein ganzes Leben, die letzten Jahre - bis hin zu den mysteriösen Umständen seines Todes - waren besonders davon geprägt. Seit dem Ableben seiner über alles geliebten Frau (und Cousine) Virginia irrte er umher, suchte erneut nach einer Partnerin, urteilte in literarischen Zeitschriften äußerst willkürlich über die Arbeiten seiner Schriftsteller-Kollegen und empfing dafür die Retourkutsche des ihm bis dahin wohlgesonnenen James Russell Lowell: "Drei Fünftel Genie, zwei Fünftel Unsinn." In einer Verschränkung von innerer und äußerer Biographie nähert sich Bernhard Hüttenegger diesen letzten Jahren Poes. Engel - das könnte die als engelsgleich beschriebene Virginia sein, mit deren Tod das Hörspiel beginnt, aber in einem höheren Sinn auch Poe selbst. War er zu eigenwillig für diese Welt?

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Martin SeifertPoe/Caty
Evamaria BathMuddy
Wiebke FrostVirginia/Griswold/Freund
Veit SchubertMr. Richmond
Simone von ZglinickiAnnie Richmond
Suzanne von BorsodyMrs. Osgood
Katja TeichmannHelen Whitman
Laura KüpkeKind
Jan KüpkeKind


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin / ORF 1993


Erstsendung: 14.06.1994 | 51'25


Darstellung: