ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Hannelies Taschau

Alle Träume sind bezahlt


Regie: Angeli Backhausen

Rita und Leo, beide Mitte Vierzig, haben sich getrennt. Ihr zwanzigjähriger Sohn Daniel studiert in München. Eines Tages fährt Daniel mit seinen drei Freunden Ralphi, Hotte und Belinda, alle Scheidungskinder, zum einsamen, an einem See gelegenen Ferienhaus seiner Eltern. Das Häuschen "Sanssouris" ist das einzige, von dem sie sich beide nicht trennen konnten, weil sie dort die glücklichsten Stunden miteinander verbracht hatten. Aber wo Daniel jetzt seinen Vater vermutete, trifft er auf seine Mutter. Und die freut sich nicht einmal. Sie sagt, sie habe zu arbeiten. "Ihr stört...!" Das ist neu an ihr. Aber es gibt noch mehr Überraschungen. Für Daniel unmerklich, hat sich die Beziehung seiner Eltern dahin entwickelt, daß einer mit dem anderen rechnet.

Hannelies Taschau, geboren 1937 in Hamburg, ist seit 1967 freiberufliche Autorin. Sie hat zahlreiche Hörspiele geschrieben, die fast ausnahmslos im WDR produziert worden sind. Sie veröffentlichte zahlreiche Romane, Erzählungen und Gedichtbände. Zuletzt brachte der WDR von ihr das Hörspiel "Ein gutes Ende muß man sich holen" (1991).

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1994


Erstsendung: 11.09.1994 | 42'46


Darstellung: