ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Hans Rothe

Bisamrücken nach Büroschluß

Lustspiel für den Rundfunk


Regie: Paul Land

Man sagt, es sei eine Domäne der Franzosen, erotische Dinge mit ebensoviel Diskretion wie Offenheit zu behandeln. Daß dem nicht unbedingt so sein muß, zeigt dieses Hörspiel von Hans Rothe, denn es steht an Raffinement und Esprit wohl kaum hinter einer der Pariser Boulevard-Komödien zurück. Der Autor, vor allem als Shakespeare-Übersetzer bekannt, führt uns in diesem Stück nach Madrid, wo - wenn man der Fabel glauben darf - die "Bißchen-was-dazu-Verdienerinnen", wie der Autor einen gewissen Typus Damen nennt, nach Dienstschluß mit der 5-Uhr-Straßenbahn zu gewissen wohlhabenden Herren in die Büros fahren, um sich, wie gesagt, ein bißchen was dazuzuverdienen, beispielsweise einen Pelzmantel. So u.a. Blanquita, die reizende Gattin des liebenswürdigen Don Ramon. Auch sie wünscht sich sehnlich einen Pelzmantel, und da Don Ramon, sparsamer Hausvater, der er ist, ihr keinen schenkt, sieht sie sich genötigt, abends mit der berüchtigten 5-Uhr-Straßenbahn ... Doch das Weitere sei hier diskret verschwiegen. Daß am Schluß noch alles gut ausgeht, dürfte für alle Beteiligten gleichermaßen erfreulich sein.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Peter HöferDer Aufdringliche
Kurt HaarsRamon
Elsbeth von LüdinghausenBlanquita, seine Frau
Kurt NorgallPablo
Marianne SimonPepita
Walter Thurau
Heinrich Dietrich
Alf Tamin
Waldemar Dannenhaus
Hans Rusch
Hildegard Gehri
Alice Petzina
Rotraud Schöttner
Helga Wiedenbrüg


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1953


Erstsendung: 26.08.1953 | 42'00


Darstellung: