ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Barry Bermange

Annulamento


Regie: Barry Bermange

ANNULAMENTO ist eine Serie von Sequenzen aus einem frühen dramatischen Text des Autors, der jetzt neu realisiert wurde in der Art der Tonspur eines B-Films. Musik und ein Geflecht aus Geräuschen sind dominierende Faktoren. Der Hauptteil des ursprünglichen Werks wurde jetzt nicht mehr berücksichtigt der neue Text ist reduziert auf fragmentarische Sätze und kurze Wortwechsel. 4 charakteristische Stimmen gibt es, deren Aussagen unabhängig voneinander aufgenommen und erst später zusammengeschnitten wurden - wie beim Film, wenn Dialoge hergestellt werden. Arrangiert mit nachträglich aufgenommenen O-Ton-Materialien bekommen diese Dialoge eine starke visuelle Atmosphäre; sie suggerieren Film und Film-Ton. Der Umriß der originalen Geschichte liefert ein neues Motiv für diese auf die Akustik ausgerichtete Realisierung. Die starke physische Präsenz der künstlich konstruierten Dialoge wird gesteigert durch Bermanges atmosphärische B­Musikthemen, - eine Synthese aus Film­noir­Effekten, die starke und bedrohliche Untertöne evoziert. Seine Technik des harten Schnitts fügt jeder Entwicklungsphase seines akustischen Szenarios eine angemessene Spannung hinzu. Ein neues Element von Realismus wurde erzielt in einer Arbeit, die ehedem hauptsächlich auf literarischem und dramatischem Formalismus fußte, der seine Effekte machte. Oberflächenhandlung und Textur (Gewebe), Schweigen und optisches Mysterium sind die Schlüsselelemente in diesen neuen Radio-Kompositionen.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen 1988


Erstsendung: 23.08.1988 | 78'18


Darstellung: