ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Miklós Mészöly

Bunker


Übersetzung: Zsuzsanna Gahse

Regie: György Magos

Eine kleine Militärstation in einem seltsamen, namenlosen Land: Wie aus der Zeit gefallen die Soldaten in ihrer althergebrachten Hierarchie. Ihre Aufgabe ist aus dem Blickfeld gerückt; es gibt eine Mauer, einen Grenzstreifen, ein Minenfeld, das bewachen sie alles, aber sie wissen längst nicht mehr wozu. Wie menschenleer ist das Land, und nur selten kommt jemand vorbei. Eine tiefe Melancholie liegt über dem Stück, das vor mehr als 20 Jahren entstanden ist und in Ungarn verboten war. Nun ist es vom SFB in Zusammenarbeit mit Magyr Radio Budapest nach seiner ungarischen (Radio-)Uraufführung in deutscher Sprache erstproduziert worden. Eine beklemmende Parabel für das Klima im kalten Krieg in einem kommunistischen Land - ein Stück Vergangenheitsbewältigung.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin 1989


Erstsendung: 09.07.1989 | 77'32


Darstellung: