ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Walter Jens

Abendschatten


Regie: Peter Thomas

Der Autor führt in diesem Hörspiel das Leben einer alten Frau aus einem schattenhaften Dasein zu einem flüchtigen Höhepunkt und wieder zurück zu sich selbst. Zwischen dieser Spanne liegt ein dramatischer innerer Vorgang. Als Kassenpatientin wird Frau Altendorf in ein Erholungsheim in Montana in der Schweiz geschickt. Der Ort beschwört Erinnerungen in ihr herauf. Hier war sie vor dreißig Jahren als junge, glückliche Frau auf der Hochzeitsreise gewesen. Als sie am Abend ihrer Ankunft einen Spaziergang macht, vertauschen sich Vergangenheit und Gegenwart in ihren Vorstellungen. Sie sieht sich wieder an der Seite ihres Mannes als reiche, sorglose Müßiggängerin. Dabei kommt sie zufällig vor das Hotel, in dem sie früher gewohnt hatte. Fasziniert von dem eleganten Leben, das sich in all den Jahren nicht verändert hat, geht sie hinein. Für drei Tage soll alles noch einmal so sein wie früher. Aber sie muß am Ende erkennen, daß sie in einer Welt nichts zu suchen hat, in der ihre Armut Grund genug für einen Verdacht auf Diebstahl ist. Si e verläßt das Hotel freiwillig, heiter und überlegen. Sie hat die Schönheit eines Traumes erlebt, aber sie weiß, daß er ein Irrtum ist. Sie bescheidet sich mit einer Gegenwart ohne Illusion und ohne Traurigkeit über Armut und Alter.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

RIAS Berlin 1953


Erstsendung: 08.02.1954 | 69'00


Darstellung: