ARD-Hörspieldatenbank


Kriminalhörspiel



Gerhard Herm

Adams Geschlecht

Ein Krimi aus der finsteren Provinz


Regie: Hans Gerd Krogmann

Rolf Hansen, ein junger Kriminalkommissar auf Probe, wird zur Bewährung in ein Städtchen in der hintersten Provinz versetzt. Sein erster Fall gibt ihm einige Rätsel auf. Jack Horner, ein großmäuliger Transport- und Busunternehmer ist tot - genauer gesagt: er hat sich bei einem Sturz im Wald das Genick gebrochen. Ein klarer Fall, glaubt Hansen. Doch er muß umdenken, je mehr er über Jacks keineswegs saubere Vergangenheit in Erfahrung bringen kann. Überdies - in der Provinz gelten andere Gesetze. Die Spuren zur Auflösung des Falles führen weit zurück in die Familiengeschichte der Horners - bis zu "Adams Geschlecht"...

Gerd Herm wurde 1931 in Franken geboren, studierte in den USA, brachte es vorübergehend zu höheren Posten beim Deutschen Fernsehen und fing dann an, Bücher zu schreiben. Einige davon, wie "Die Phönizier", "Die Kelten" und "Die Diadochen gerieten zu Bestsellern. Mittlerweile hat er auch noch vier Romane und acht weitere Sachbücher veröffentlicht, zuletzt "Deutschland - Rußland" (1990), dazu Hörspiele und Fernsehspiele. Er lebt teils bei München, teils in Österreich.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1991


Erstsendung: 30.11.1991 | 53'15


Darstellung: