ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel


Hörspiele für Kinder von acht bis achtzig


Thomas Rübenacker

Alice und Alice


Komposition: Matthias Thurow

Regie: Otto Düben

Alice hat Grippe und hohes Fieber, da mag es ein Trost sein, wenn Vater sich zu ihr ans Bett setzt und vorliest. "Wie wäre es", so hört Alice schon halb im Schlaf ihn sagen, "wenn man hinter dem Spiegel leben würde? Tun wir doch so, als ob das Glas ein weicher Schleier wäre und man hindurchsteigen könnte..." Und Alice beginnt zu träumen, daß sie die Welt hinter dem Spiegel durchwandert. Ganz eigentümlich gleichsam umgekehrt - ist hier das Leben. Und eine andere Alice begegnet ihr in dieser Welt, eine, die darüber ebenso verwundert ist wie sie. Thomas Rübenacker, 1952 in Karlsruhe geboren, arbeitet als Schriftsteller, Filmemacher und Opernregisseur. Im Süddeutschen Rundfunk debütierte er 1979 mit der Hörspiel-Trilogie "Alice in Oxford". Beiträge zur Kinderhörspielreihe waren "Herrn Andersens Nachtigall" (1981), "Großmutters Märchen vom Hans und von der goldenen Kugel" (1983), "Wolfi und Wolferl", "Das Vlies von Iskara oder Wolfis abenteuerliche Nordpolreise" (1985), "Alice träumt fürs Leben gern" (1986) und "Alice im Kaufhaus" (1988).

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk / Norddeutscher Rundfunk 1989


Erstsendung: 21.01.1990 | 44'05


Darstellung: