ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kriminalhörspiel



Jean Vautrin

Bloody Mary


Vorlage: Bloody Mary

Sprache der Vorlage: französisch

Übersetzung: Marie Luise Knott

Bearbeitung (Wort): Matthias Kunkel

Regie: Matthias Kunkel

Eine Trabantenstadt im Großraum Paris. Jean-Y., ein 18jähriger Rekrut aus der Banlieue läuft Amok. Sein Feldwebel, der brutale Menschenschinder und schwule Sadist Reig, hat ihn bis aufs Messer gereizt. Jean-Y. lockt ihn in die Bahnhofstoilette und jagt ihn in die Luft. Inspektor Schneider wird mit dem Fall beauftragt. Sam Schneider hat ständig Probleme mit Bloody Mary, seiner neurotischen Frau, muß seinen gehaßten Chef vertreten und sich zusätzlich noch mit einem lästigen Routinefall herumschlagen. Kollege Caillevert ist ihm auch keine große Unterstützung dabei. Im Gegenteil, er kommt ja nicht einmal mit dem Leben davon. Auch Sam dreht durch. Und Jean-Y. entschärft Granate Nr. 2.

Jean Vautrin, geboren 1933 in Pagny-sur-Moselle, war zuerst als Regisseur tätig und schreibt seit vielen Jahren Krimis. 1980 erhielt er den höchsten französischen Krimipreis, den "Prix Mystère de la Critique".

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Konstantin GraudusJean Yves Granvallet
Almut ZilcherRose-Mammy
Christin MarquitanVictoire Grandvallet
Thomas AnzenhoferSam Schneider
Jele BrücknerFrance Schneider
Wolfgang ForesterKommissar Bellanger
Viktor NeumannMaillard
Alexander GrillCaillevert
Thomas LangMaxence Reig
Frank JordanVogel, Brigadier
Josef TratnikFeuerwehrmann
Gregor HöppnerGendarm


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1996


Erstsendung: 07.03.1996 | 52'04


Darstellung: