ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Albert Camus

Caligula


Vorlage: Caligula (Schauspiel)

Sprache der Vorlage: französisch

Übersetzung: Guido G. Meister

Bearbeitung (Wort): Hans Bräunlich

Komposition: Friedhelm Schönfeld

Regie: Fritz Göhler

Der römische Kaiser Caligula stellt nach dem Tod der Schwester und Geliebten fest: "Die Welt, wie sie ist, ist unerträglich." Mit aller ihm als Herrscher zu Gebote stehenden Macht, mit Gewalt und Terror sucht er sich über diese Situation hinwegzusetzen und will zu absoluter Freiheit hinfinden. Der Preis dieser Freiheit ist mörderisch hoch und macht die Welt nicht erträglicher. Camus' 1945 uraufgeführtes Schauspiel ist eine Parabel, die nichts von ihrer Aktualität verloren hat.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

DS Kultur 1992


Erstsendung: 06.09.1992 | 82'10


Darstellung: