ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Joachim Knauth

Aretino oder Ein Abend in Mantua


Vorlage: Aretino oder ein Abend in Mantua (Schauspiel)

Bearbeitung (Wort): Hans Bräunlich

Komposition: Gerd Domhardt

Regie: Peter Groeger

Pietro Aretino, italienischer Dichter, geboren vor 500 Jahren, war ein scharfsinniger Satiriker. Sein zügelloses Leben machte ihn ebenso berüchtigt wie berühmt. Seine Pamphlete fürchteten Kirche wie Staat. Seine Bestechlichkeit jedoch nutzten sie jeweils für ihre Ziele und Zwecke. Wirklich korrumpieren ließ Aretino sich jedoch nie. Genau hier, aber auch in der kritischen Geisteshaltung eines aufklärerischen Intellektuellen des 15./16. Jahrhunderts, liegen die aktuellen Bezüglichkeiten eines Dichters wie Aretino. Immerhin hatte seine oft nur auf den Broterwerb gerichtete politische Tagesschriftstellerei soviel Sprengkraft, daß man ihn mehr als einmal zu ermorden trachtete.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

DS Kultur 1992


Erstsendung: 25.10.1992 | 64'30


Darstellung: