ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Adolf Schröder

Abra Kadabra


Regie: Ursula Weck

Arno ist zehn Jahre alt und lebt in einer Großstadt. Es ist keine Großstadt von heute, sondern eine Trümmerstadt in Deutschland nach dem Krieg. Arno hat seinen Vater verloren, aber nicht durch den Krieg. Er war zu alt, um Soldat zu sein. Arno kommt mit den Problemen in der Familie nicht zurecht. In die Schule geht er nur, weil er Hunger hat; dort gibt es die Schulspeisung - Erbsensuppe. Der Lehrer ist unzufrieden mit Arno. Arno will lieber mit seinem selbstgebauten Kasperletheater spielen. Und in seinen Kasperlegeschichten kann man den Tod durch ein ganz einfaches Zauberwort besiegen: Abra Kadabra.

Adolf Schröder, Jahrgang 1938, geboren und aufgewachsen in Bremen, lebt in Hamburg, fährt Taxi, schreibt Prosa und Hörspiele. Im Mai 1990 erhielt er für sein Hörspiel "Tecumseh - Bericht von meinem Tode" (Hessischer Rundfunk/Radio Bremen) die Auszeichnung 'Hörspiel des Monats'.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Sascha HisslerArno
Johann LauThomas
Thomas LangEberhard
Almut HenkelHanna
Karin SchroederMutter
Nikolas SchumacherRobert
Oliver HäfelePaul
Anna GütterHiltraud
Helmut FranzLehrer
Detlef JacobsenWinnetou


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Saarländischer Rundfunk 1992


Erstsendung: 14.06.1992 | 33'41


Darstellung: