ARD-Hörspieldatenbank


Bericht



Wolfram Wessels

"Rebellion in der Goldstadt" von Günter Eich: Zusammenfassung zum Stand der Debatte


Regie: Wolfram Wessels

Die Entdeckung des ersten Tondokuments, eines der zahlreichen Original-Hörspiele Günter Eichs aus der NS-Zeit, hat in der Presse eine breite Debatte ausgelöst. "Rebellion in der Goldstadt", 1940 vom Deutschlandsender im Rahmen einer antibritischen Propaganda-Kampagne gesendet, ist im Manuskript nicht erhalten und war vor der Entdeckung in einem tschechischen Rundfunkarchiv nur aus Pressereaktionen bekannt. Erst die Sendung des erhaltenen Tondokuments aus dem Jahr 1940 hat im Herbst 1993 die ältere Diskussion der Fach-Philologen über Eichs Haltung in der NS-Zeit zu einer breitgefächerten öffentlichen Kontroverse werden lassen.

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Wolfram Wessels
Berthold Toetzke


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk 1993


Erstsendung: 19.11.1993 | 8'21


Darstellung: