ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Ingomar von Kieseritzky

Das Fleisch, Nabelpforten und andere Abnormitäten oder Leben vor dem Tode


Regie: Walter Adler

"Auch Schweine sind Menschen" - zu dieser provozierenden Behauptung ließ ein Dichter sich hinreißen nach der Konfrontation mit den von Menschen veranstalteten Schweinereien gegenüber eben dieser verachteten Gattung. Der Versuch Ingomar von Kieseritzkys, sich einzunisten bei jenen, über die Menschen so gerne verächtlich sagen, sie hätten ihnen ihre Perlen hingeworfen, führt suggestiv und schier unwiderlegbar zum ebenso banalen wie fatalen Verdacht, daß auch Menschen Schweine sein könnten. Schweinelt's bei Menschen, oder menschelt's bei Schweinen - oder sehen Schweine die Sache einfach zu menschlich?

Ingomar von Kieseritzky, geboren 1944 in Dresden, lebt seit 1971 als freier Schriftsteller in Berlin. Stipendium der Villa Massimo. Romane, u.a. "Das Buch der Desaster", für das er 1989 den Bremer Literaturpreis erhielt, und "Frauenplan". Zahlreiche Hörspiele, u.a. "Wunschprogramme für Riesenschildkröten" (1991), "Katzenfutter" (1991).

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1993


Erstsendung: 28.10.1993 | 76'14


Darstellung: